Springe zum Inhalt

Kinderfreizeit 2019

Es war einmal...

...eine Truppe von 41 mutigen Helden, die in den Märchenwald in der Nähe der Burg Waldeck zog, um ihre Betreuer vom Fluch des bösen Zauberers zu befreien.

Die Betreuer wandelten als Märchenwesen durch den Wald und die Kinder mussten nun herausfinden, was zutun war, um den Fluch zu brechen. Es galt, die Aufgaben zu lösen, die die Märchenwesen stellten. So mussten Herzen für den Jäger gefunden werden, Gedichte für Schneewittchen gelernt werden,Rotkäppchens verstauchtem Knöchel geholfen werden, für den Wolf der Wald aufgeräumt werden und ein Zwerg beim Glücksspiel besiegt werden. Der ein oder andere kam dabei der Verzweiflung nahe, als ihm eine Hexe gegenüberstand, die eine unbekannte Sprache sprach oder die böse Königin, die irgendwie zum Lachen gebracht werden sollte. Zum Glück halfen den Kindern zwei magische Bären und ein Hexenlehrling. Das größte Rätsel stellte aber das schlafwandelnde Dornröschen, welches eine verschlüsselte Botschaft mit sich führte. Was eine unendlich traurige Nonne damit zutun haben könnte, blieb bis kurz vorm Ende ein Rätsel.

Trotz aller Widrigkeiten schafften die Kinder es, alle gemeinsam die Aufgaben zu erfüllen und brachten der Hexe schließlich die Zutaten, um den Entfluchungs-Trank zu brauen. Das Highlight für die Kinder war dann vermutlich, als die Märchenwesen diesen widerlichen Sud trinken mussten, um kurz darauf wieder als Betreuer im Wald zu stehen und sich zu fragen, was hier grade passiert sei.