Springe zum Inhalt

Zweiter Tag: 20.07.21 – Halloween

Heute Morgen begann der Tag für uns auf der Wiese vor dem Haus. Gemeinsam sagen wir die ‚Pepperbillies‘, sowohl einstimmig als auch im Kanon. Nach dem Morgengebet frühstückten wir dann auf der hinteren Wiese.

Als nächster Punkt standen Workshops auf dem Programm. Sämtliche Aktivitäten rund um unser Tagesmotto ‚Halloween‘ wurden angeboten, beispielsweise ‚gruselige Halloween- Dekoration basteln‘, Traumfänger selber machen‘, ‚Gruselmasken herstellen‘ und Ähnliches. Wir haben Kuchen für den Nachmittag gebacken und mit einem Spinnennetz aus Zuckerguss verziert.

Anschließend ließen wir uns alle das Mittagessen schmecken und nach der Mittagspause auch den Kuchen. Dann warteten alle gespannt darauf, wie es weiter gehen würde.

Auch den Nachmittag verbrachten wir als Kleingruppen in verschiedenen Workshops. Wir nahmen an ‚Batiken‘ teil und hatten sehr viel Spaß dabei, uns gegenseitig die Endprodukte vorzustellen und zu bewundern.

Als die Aktivitäten beendet waren, fanden wir uns in der großen Gruppe zu einem Kreis zusammen, sangen ein Lied und gingen dann zum Abendessen. Diesmal trafen wir uns an der Grillstelle und ließen uns das Gegrillte und die Salate schmecken.

Nachdem alle fertig gegessen hatten, versammelten wir uns um das Lagerfeuer, sangen Lieder, spielten und bekamen von Tobi eine Gruselgeschichte vorgelesen. Außerdem besuchte uns die Hexe Annika mit ihrem Lehrling Johannes und sie brachten uns sogar ein Gastgeschenk mit: hübsche bunte Armbänder mit Schriftzug der Freizeit.

Danach war das Tagesprogramm beendet und alle freuten sich auf ihr warmes, kuscheliges Bett.

Fazit: Auch heute hatten sich die Betreuer ein wunderschönes Programm für uns ausgedacht und am Ende des Tages waren alle glücklich.